Made in Zwangsarbeit !

ZF*-Chef Sommer liebt kostspielige Oldtimer. So nennt er unter anderem fünf luftgekühlte Porsche sein eigen. Der Chef von Deutschlands drittgrößtem Automobilzulieferer kann sich das auch locker leisten. Schließlich weiß er, wie man Profit macht. Er droht mit dem Wegfall von tausend Stellen. Setzt die eigenen Zulieferer massiv unter Druck und last but not least, läßt er im Knast produzieren. Kein Wunder, dass er kürzlich einen Rekordgewinn verkünden konnte. Wir wissen jetzt nicht, in welchen Knästen der Gute sonst noch zwangsarbeiten läßt, denn die Knäste geben in der Regel die Namen der Privatkapitalisten, die dort produzieren lassen, nicht preis. Zum Glück hat der Leiter der Zwangsarbeitsabteilung in der JVA Ravensburg, Otto Oberländer, gegenüber der „Welt am Sonntag“ diese Regel durchbrochen. Dies gibt uns die Möglichkeit, uns in der kommenden „Straflos„-Ausgabe mit dem Thema Zwangsarbeit in den Knästen auseinanderzusetzen.

„http://de.scribd.com/doc/112433420/s08″>(STRAFLOS, Nr.8)

(mehr…)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks

„Pisst ins Parlament“ – Zu Nikolas Asimos

Gebt die Schule auf, verlasst eure Schreibtische, geht an den Strand und liebt euch.
Gebt die (Lohn-)Arbeit auf, diese Hure, entscheidet euch, was ihr zuerst aus den Supermärkten mitgehen lasst ( vielleicht auch noch was für die Altersversorgung?), pisst ins Parlament und zerstört die Büros – gebt alles auf – für ein Leben – unbequem für sie –

(nach: Parata Ta)

(mehr…)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks

31.10. CNT Streiktag in Barcelona

Erwartungsgemäss waren die Auswirkungen minimal, aber in einzelnen Bereichen wie U-Bahn, Taxi oder Postämtern gab es eine grosse Anzahl der Streikenden

Während die CNT auf dem zentralen Plaça Catalunya eine Kundgebung machte, gab es in einzelnen Stadtvierteln Streikposten.
Zwischendurch wurden dann auch mal ein Apple-Shop „stillgelegt“(siehe Foto) und ein ZARA(Textilmarke)Geschäft „besucht“. (Also eher nix für Blockupy und so was)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks

Wir sind diejenigen ….

(mehr…)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks

“ Zerstört Karthago“– Severino de Giovanni (1.Teil)

„Kritisiert nicht die Rebellen, die Gewalttaten begehen, versucht sie zu verstehen“ (Eliseo Reclus)

Severino di Giovanni wird am 17. März 1901 in Chieti (Abruzzen) als Sohn von Carmine Di Giovanni und Rosaria Duranti in ärmliche Verhältnisse hineingeboren – seine Jugend wird vom ersten Weltkrieg und vor allem von dessen Folgen für den Grossteil der italienischen Bevölkerung bestimmt. Armut, Hunger, Tod bestimmen deren Alltag. Severino erlernt die Typografie und liest anarchistische Bücher, bei Malatesta und Proudhon findet er Ideen für seinen Hass auf Autoritäten, bei „Gott und der Staat“ interpretiert er, dass alle Mittel erlaubt sind, um die Revolution herbeizuführen und die Freiheit zu gewinnen.

(mehr…)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks

Leben ohne zu warten

« Die autoritäre Gesellschaft ist uns verhasst, wir bereiten das Experiment einer freiheitlichen Gesellschaft vor.
Obwohl wir nicht wissen, was diese Gesellschaft uns bringen wird, wünschen wir uns diesen Versuch – diese Veränderung.
Anstatt in dieser veralteten Welt stecken zu bleiben, in der die Luft zu dick zum Atmen ist und die Ruinen einstürzen, als wollten sie im aufgewirbelten Staub alles verhüllen, beeilen wir uns, auch den Rest einzureissen. »

Zo d‘Axa

(mehr…)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks

Belgrado Pedrini („Il galeone“)

„Siamo la ciurma anemica/ d’una galera infame/ su cui ratta la morte/ miete per lenta fame.
Mai orizzonti limpidi/ schiude la nostra aurora/ e sulla tolda squallida/ urla la scolta ognora.
I nostri dì si involano/ fra fetide carene/ siam magri smunti schiavi/ stretti in ferro catene.
Sorge sul mar la luna/ ruotan le stelle in cielo/ ma sulle nostre luci/ steso è un funereo velo.
Torme di schiavi adusti/ chini a gemer sul remo/ spezziam queste catene/ o chini a remar morremo!
Cos’è gementi schiavi/ questo remar remare?/ Meglio morir tra i flutti/ sul biancheggiar del mare.
Remiam finché la nave/ si schianti sui frangenti/ alte le rossonere/ fra il sibilar dei venti!
E sia pietosa coltrice/ l’onda spumosa e ria/ ma sorga un dì sui martiri/ il sol dell’anarchia.
Su schiavi all’armi all’armi!/ Pugnam col braccio forte!/ Giuriam giuriam giustizia!/ O libertà o morte!

(mehr…)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks

Soziales Zentrum in Madrid erneut zwangsgeräumt !

(Handyaufnahmen bei Beginn der Räumung)
http://bambuser.com/v/3057132″>)

(mehr…)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks

Das Unvorhergesehene oder: Die sind ja nicht politisch …

(mehr…)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks

Was bleibt ist die bedingungslose Freilassung…


In Deutschland sind knapp 71.000 Menschen in Gefängnissen eingesperrt. Einer von ihnen ist Thomas Meyer Falk, seit 16 Jahren wegen Bankraub und Geiselnahme inhaftiert, ca. 11 Jahre davon in Isolationshaft. Im Juni 2013 läuft seine Haftzeit ab, danach soll er in die Sicherungsverwahrung. Dem wollen wir uns entgegenstellen! Wir fordern seine bedingungslose Freilassung und möchten euch dazu aufrufen dies mit Aktionen und Flugblättern zu unterstützen.


(mehr…)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks