Archiv für Dezember 2012

Mitford Jessica: Für die Abschaffung der Gefängnisse

(Original 1973, deutsche Erstausgabe 1977 Verlag Büchse der Pandora)

Inhalt:
1. Das reformistische Konzept
2. Das Konzept der Abschaffung
3. Falsche Freunde
4. Argumente für die Abschaffung der Gefängnisse
5. Das Massachusett-Experiment
6. Auswertung des Massachusett-Experiments
7. Wer ist „gefährlich“
8. Das Gefängnis als politische Waffe der Herrschenden
9. Alle Gefangenen sind politische Gefangene
10. Die Reformisten
11. Negative und positive Reformen
12. Die Organisation der Gefangenen
13. Schluss

**

(mehr…)

„Je mehr der Mensch an den Religionen hängt …. „(Die Gottespest)

(mehr…)

Wähl dir deinen eigenen Reichstag !

Heisse Dezembertage und ein feuriges Jahr 2013 wünschen Marinus und Radio Chiflado !!!

(Entwurf: Marcos Carrasquer)

Rudolf Rocker: Anarchismus und Organisation


(8. Dezember 2012 Kairo)

(mehr…)

Viva Cuba verdamente libre – Solidarität mit Anarchist*innen in Cuba !!!

Aufruf der“ Werkstatt Libertario Alfredo Lopez“

In den Medien, die fest in der Hand des Regimes sind, gilt jede libertäre
Perspektive als subversiv. Trotz dieses Umstands und trotz der Repression
in Kuba wagen sich die Anarchist*innen aus dem Untergrund. Ihre Präsenz in
den Straßen und den Stadtvierteln ist heute spürbar.

(mehr…)

Die Revolution der freifickenden Ödipusse ! Zum Anarchisten und Analytiker Otto Gross

Zweiter Teil zu „Lieber Knast als Psychiatrie“?

Ich war dann die meiste Zeit meines Züricher Aufenthalts mit Gross beisammen, und wir vertrugen uns sehr gut. Zwar war’s das erste, dass er mir das Versprechen abpresste, ich müsse für eine Zeitschrift die er gründen wolle, 100 Franken hergeben. Aber allmählich gewann ich ihn lieb und wir wurden wirklich Freunde. – Sofie Benz‘ Tod frisst furchtbar an dem armen Menschen. Er hat alles verloren mit ihr, was ein Mensch überhaupt verlieren kann und oft sah ich ihn in diesen Tagen um die Geliebte weinen. Schrecklich ist auch die Kokainsüchtigkeit bei ihm. Ewig auf dem Sprung zur Apotheke, ewig mit der Schachtel in der Hand und mit dem Kiel in der Nase, die immer verletzt und mit Salbe verschmiert ist. Dabei halluziniert er neuerdings viel, hört Beschimpfungen gegen sich, er sei ein Feigling etc. Ich ging sehr auf seine Art ein und bemühte mich, seine psycho-analytische Methode an ihm selbst unmerklich anzuwenden. Es gelang mir auch allmählich die Selbstvorwürfe, die er sich wegen Sofie macht, zu entkräften.“

(mehr…)

Erklärung von Cruz Negra Anarquista México !

(mehr…)

Regiert werden …..

( Auch von uns eine Anmerkung: So sinnvoll es ist, auf z.B. das frauenverachtende Verhalten von hier: Proudhon hinzuweisen (s.dazu auch die Entgegnung von Joseph Déjacque (http://radiochiflado.blogsport.de/2012/02/12/joseph-dejacue-nieder-mit-den-bossen-1859/“),>

so unverständlich erscheint es uns, wenn in dem obigen Plakat keine weiblichen Figuren zu sehen sind)

Für die Zerstörung aller Gefängnisse !!

Lieber Knast als Psychiatrie !?

In den Abhandlungen, den Aufrufen, den Ideen für eine „Gesellschaft ohne Knäste“ wird die Psychiatrie immer neben dem Knast als “ letzte Station einer Kette sozialer Kontrolle“ genannt als “ härteste Unterdrückungsform des Staates und die letzte Drohung der Verhaltensnormierung“ . Aber im Gegensatz zum Gefängnis finden z.B. keine Kundgebungen vor psychiatrischen Anstalten statt (von eher rechtspopulistisch propagierten „Bürger*innenwehren“ abgesehen), ja selbst der unmittelbare Zusammenhang zwischen Knast und Psychiatrie durch den „Massregelvollzug“(Forensische Psychiatrie) wird – bis auf wenige Ausnahmen bei Thomas Meyer-Falk und dem „Autonomen Knastprojekt“ in Köln – nicht thematisiert.

(mehr…)