Archiv für September 2012

Hungerstreik ist keine Spielerei ! – *STRAFLOS Nr. 7

Grundsätzliches zu dieser Protestform !

Ein Hungerstreik ist eine sehr ernste und sehr gefährliche Protestform,
in der sich eine oder mehrere Personen weigern zu essen, um
Aufmerksamkeit für ihre Sache oder für ein jeweiliges Problem zu
bekommen. Ein Hungerstreik kann zum eigenen Tod führen, von
daher sollte er wirklich nur als letzten Ausweg oder in ganz extremen
Notfällen genutzt werden

(mehr…)

Das Klavier und der Anarchismus – John Cage !

(mehr…)

Protestanten, Antimilitarist*innen und Provos

Die Geschichte des Anarchismus in den Niederlanden

(mehr…)

Fernsehtipp: Gesetzlos – die Geschichte des Ned Kelly



ARTE, 24.September, 23.10UHR

(mehr…)

Wir sind alle subversiv !


Leben und Sterben von Franco Serantini, atemlos nacherzählt von Radio Chiflado

„Die Zelle erinnert mich an andere Zellen, an die in der Grundschule, an die in den Heimen und den Anstalten. Kein Problem für mich, kann ich aushalten. – Wenn nur diese verdammten Schmerzen nicht wären. Es geht mir nicht gut“
(mehr…)

Von der modernen Sklaverei !

„Mein Optimismus basiert auf der Gewissheit, dass diese Zivilisation am
zusammenbrechen ist. Mein Pessimismus liegt darin, dass wir in diesem Fall mitgezogen
werden.“

Text zum Film

Moderne Sklaverei ist eine freiwillige Sklaverei, gebilligt von den Massen der Versklavten, die über das Angesicht der Erde kriechen.
Sie selbst kaufen die Waren, die sie jeden Tag ein bisschen mehr unterwerfen.
Sie selbst rennen einer immer entfremdenderen Arbeit hinterher, die ihnen grosszügigerweise gegeben wird, solange sie genügend folgsam sind

(mehr…)

Anarchismus in (Ex-)Jugoslawien !

„Was ist denn ein Anarchist? Die beste Antwort auf diese Frage ist: Ein Anarchist ist ein Mann, der über alles und alle entscheiden will, aber nicht weiß, was er will. Das sind die Bösen, die listigen Anführer, die die Armen verführen.”
Deshalb “muss die Autorität (Kirche, Staat und Vater) vor diesen schlimmsten aller Feinde geschützt werden: dem Anarchismus, der die Lehre verkündet: weg mit jeder Regierung, weg mit der gegenwärtigen Politik. Die Familie und der Staat, Throne und Altäre müssen zerschlagen werden. Dabei sind dem Anarchisten jede Mittel recht: Dynamit und Dolch, Feuer und Axt”.

(mehr…)

Delinquenz und Rebellion

Das romantische Bild des/der Bandit*in, die mit allen Gesetzen brechen, der letzte heroische Kampf der Gesetzlosen mit den Verteidigern des Staates, die volkstümlichen Geschichten der zahlreichen Robin und Robina Hoods sind sehr schöne Geschichten.

Sie geben Hoffnung und schliesslich geht es nicht so sehr darum, zu wissen, ob sie „wahr“ sind oder nicht; sind Vorstellung und Traum „wahr“?
Dennoch inspirieren, ermutigen und leiten sie zahlreiche Schritte, zahlreiche Abenteuer, zahlreiche Parcours von Menschen.

(mehr…)

„Die Banken haben eh zu viel, wir haben zu wenig“ – Johann Breitwieser –

Teil 4 der „Arbeiter*innen der Nacht“ !

Der heutige Wiener Gemeindebezirk Meidling bildete sich 1890/1892 u. a aus den Gemeinden Untermeidling und Obermeidling. Aus den eher beschaulichen Vorortgemeinden mit kleinen Sommerschlössern entwickelte sich mehr und mehr ein Arbeiter*innen- und Industriebezirk.

Die Industrialisierung hatte in Österreich ca. 1850 eingesetzt und mit ihr bildete sich auch hier die neue Klasse der Arbeiter*innen. Mit ihr entsteht das System der„arbeitsteiligen Fabrik“, die den Einsatz vieler ungelernter Arbeiter*innen ermöglicht, deren Arbeitsverhältnisse nun immer schlechter werden – es wird oft bis zu 16 Stunden gearbeitet, durch den Einsatz von Frauen und Kindern noch weiter an den Kosten bei steigender Produktivität gespart.

(mehr…)

Kaltblütige Morde in Marikana


Einige der Bergarbeiter, die bei dem Massaker am 16. August in Marikana umgebracht wurden, scheinen aus nächster Nähe erschossen oder von Polizeifahrzeuge zerquetscht worden zu sein. Sie wurden nicht von einer Salve getroffen, die Polizisten aus Selbstschutz abgegeben haben, wie es offiziell heißt. Greg Marinovich verbrachte zwei Wochen damit draufzukommen, was tatsächlich geschah. Was er herausfand, ist äußerst beunruhigend.

(mehr…)