Archiv für Dezember 2011

Mit Mikrofon und Knarre !

1976 – 1977 –“Radio Alice“ im Spagat zwischen Autonomie und bewaffneten Widerstand!

(mehr…)

Schwarze Fahnen auf dem Roten Platz !?(FAST!!)

Am 4 Dezember fanden in Russland Parlamentswahlen statt. Wie es schon in der letze Jahrzehnt üblich geworden ist, waren sie durch eine massive Wahlbetrug im Sinne der Regierungspartei Einiges Russland geprägt. Diesmal hat es aber die größte Protestwelle seit mehreren Jahren ausgelöst. Und wie diese Tage viele Beobachter*innen berichten, sind auf die Straßen die Menschen gegangen, die früher nie politisch aktiv waren. Am 10. Dezember waren in vielen Städten protestaktionen angekündigt. Die größten davon fanden in Moskau statt. Trotz enormen Polizeiaufgebot nach unterschiedlichen Einschätzungen sind Heute in Moskau auf die straßen von 30 bis über 100 Tausend Menschen gegangen. Auch die Anarchist*innen haben am Protest teilgenommen.

(mehr…)

Polizist*innen sind auch Menschen !?!

Sie begann zu würgen. Beißender Rauch drang in ihre Nase. Sie verfluchte sich selbst, dass sie sich nur eine Staubmaske aufgesetzt hatte, völlig nutzlos bei Tränengas. Ein irrer Schmerz in ihrem Unterleib zog sie zu Boden, in einem weißen, stechendem Nebel sah sie ein riesengroßes, dickes käferähnliches Wesen, dass erneut mit einem Stock ausholte. Kleine kalte Augen fixierten ihren Körper.

(mehr…)

„Besitz und Markt“ – Grundlage einer „anarchistischen“ Gesellschaft?!

Teil 2 von Anarchie und Ökonomie

Technikkritik

Das Verhältnis zur Technik unter den AnarchistI*innen scheint gegensätzlicher kaum sein zu können. Während einige diese komplett ablehnen und vom Leben in Einklang mit der Natur leben, bejubeln andere die Technik als neue Ausgangsbasis für eine Befreiung des Menschen aus der Fremdbestimmung der Lohnarbeit. Platt sind oft beide und die vielen Zwischen- und Nebenformen dieser Ideologie. Denn das macht die Schnittmenge vieler Auffassungen zur Technik aus: Es fehlt der Blick durch die Herrschaftsbrille oder umgekehrt – die Frage nach emanzipatorischer und antiemanzipatorischer Wirkung wird selten gestellt.

(mehr…)

Keine Sorge – auch Anarchist*innen schützen Ihr Eigentum!

Die Finanz- und sich entwickelnde Wirtschaftskrise hat gerade für Anarchist*innen und ihre sozialen Kämpfe eine enorme Bedeutung. Die Lebensbedingungen vieler Menschen verschlechtern sich, autoritäres Verhalten verhärtet sich, Hierarchien bis hin zum nation-populistischen Geblubber verstärken sich – eine „multidimensionale Krise“ (Fotopoulus) zeichnet sich ab.

(mehr…)

Heisse Gruesse und sündigt schön und befreit euren Geist !

(Ein Aufruf der Gruppe „Anarchistischer Funke“):

Alle Jahre wieder: Geschenke und Glaube
Kaufen, schenken! Kaufen, schenken! Sündigen, beten! Sündigen, beten!

(mehr…)

Schöne freiheitliche Welt?Anarchistische Praxis.Welche Praxis?! – Teil 2

Anarchistische Organisierung

(mehr…)

Anarchistische Praxis.Welche Praxis?!

Für das Jahr 2012 plant die Projektwerkstatt Saasen die Herausgabe des Buches „Träume, Kampf und Krampf im deutschen Anarchismus“. Ihren eigenen Ansprüchen gemäss gibt es auf ihrer Webseite die meisten (vorläufigen) Kapitel schon zum Ansehen und Runterladen. Wir sind schon gespannt auf die endgültige Gesamtausgabe und geben hier schon mal in jeweils zwei Teilen zwei interessante (vorläufige) Kapitel weiter:

(mehr…)

Don´t mourn – organize!(Jammert nicht –organisiert euch)


Das anarchistische Lied – Teil 3: ..und der Rest der Welt

(mehr…)

Anarchietage in der Schweiz !