Broschüre zum „Especifismo“


„Especifismo“ ist eine anarchistische Aktionsform, die vor allem in lateinamerikanischen libertären Organisationen auftritt. Die „Anarchistische Föderation“ von Uruguay war wohl die erste, die die Notwendigkeit einer speziellen anarchistischen Organisation sah.
Kurz umrissen ist das Fundament des „Especifismo“ eine Organisationsform zu finden, die auf eine Einheit von Idee und Praxis aufgebaut ist, um in ihr Theorien und Strategien zu entwickeln und dies in der aktiven praktischen Arbeit zu überprüfen durch die Mitwirkung in autonomen und sozialen Bewegungen, bekannt als Prozess der „ sozialen Eingliederung“ bzw. „sozialen Einfügung“.

In Europa ist diese Form weniger bekannt, eine ähnliche, 1924 von Machnow entworfene Form, der „Plattformismus“ wird als „Bolschewisierung“ und „parteiähnliche Struktur“ eher abgelehnt. Die „Workers Solidarity Movement“ aus Irland beruft sich hingegen auf diese Form, so wie auch die NEFAC aus den USA, die vor einiger Zeit eine Broschüre zum „Especifismo“ herausgab. Diese ist nun dankenswerter Weise ins Deutsche übersetzt worden und kann hier direkt runtergeladen werden ( Link der „Libertären Aktion Winterthur“)

„http://www.arachnia.ch/etomite/Joomla/media/pdf/Broschueren/especifismo.pdf“>

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks