Südafrika ist nicht Nordafrika? --- Wir alle sind Andries Tatane !!

Bei einer grossen Demonstration in Ficksburg gegen die Schliessung öffentlicher Einrichtungen wurde ein Demonstrant während einer Auseinandersetzung mit mehreren Polizisten zuerst geschlagen und dabei erschossen. Auf dem Video (s.Link unten) ist nur erkennbar, daß der Mann auf etwas reagiert, was seine Brust trifft .(Kurz vorher ist ganz rechts ein Gewehr zu sehen) Wenig später bricht er tot zusammen. Er hat versucht, Angriffe der Polizei auf ältere Demonstratinnen zu verhindern.Auch in den anschliessenden Protesten setzte die Polizei wohl Schusswaffen ein. Ficksburg ist eine Stadt in der Gemeinde Setsoto, Distrikt Thabo Mofutsanyane, Provinz Freistaat in Südafrika

„http://youtu.be/omWi5PayXiM“>“>

Sechzehn Jahre nach dem Fall der Apartheid, leben immer noch 43% der südafrikanischen Bevölkerung von weniger als zwei Dollar pro Tag.36% der Suedafrikaner*innen sind arbeitslos(Ende 2010). Präsident Zuma, der im Mai 2009 die neoliberale Politik von Mbeki mit einem Programm gegen Armut und Arbeitslosigkeit ablöste, leiert seitdem jede Woche erneut die selben Worte …
stattdessen werden öffentliche und soziale Einrichtungen geschlossen. Vor allem in den Townships wird die Wut aus der Verzweiflung grösser und grösser --- immer wieder kommt es da zu Kundgebungen und Protesten, die vor allem von der suedafrikanischen Polizei aufs Brutalste niedergemacht werden. So wundert der Tote in Ficksburg eigentlich keine mehr…

Suedafrika und z.B. Tunesien mögen für viele nicht zu vergleichen sein — die Dikaturen in Nordafrika und hier ein frei gewähltes Parlament? Die Parallelen jedoch zwischen einem verzweifelten Arbeitslosen in Tunesien und einem von kleinstädtischen Polizisten erschossenen Demonstranten, der gegen die Privatisierung von Elektrizität, Wasser ja auch von Strassen und Wegen protestiert, haben bittere Parallelen. Es mögen Unterschiede ein, aber fragen wir einen der Menschen nicht nur in Ficksburg, werden die Antworten ähnlich sein wie in z.B. Tunesien oder Ägypten. Und wo ist für sie ein Unterschied, ob Ben Ali oder Mubarak und ihre Clans Reichtum anhäufen und mit Gewalt und Mord die Menschen in der steigenden Verelendung lassen oder dies die Parlamentarier wie Jacob Zuma, Tokyo Sexwale oder Sicelo Shiceka tun? Für die Menschen in Suedafrika gibt es schon die Parallelen, ja, einige sagen , daß was in Ficksburg, Johannesburg oder Kapstadt passiert , steht den Menschen in Tunesien, Ägypten und – vielleicht- Libyen noch bevor --- soll heissen: die Revolution hat gerade erst begonnen – Soziale Verelendung und Nepotismus macht nicht vor „demokratisch “ gewählten Parlamenten halt.

Ergänzende Informationen zu den Protesten und Kämpfen in Suedafrika vor allem in den Townships findet ihr bei Abahalis Base Mjondolo

Amandla Awethu

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks